1. Home
  2. Einstellungen
  3. Google Kategorie

Google Kategorie

Einleitung

Mit dieser Google-Taxonomie erhöhen Sie die Chance, dass Ihre Produkte in den entsprechenden Kategorien auch enthalten sind, wenn Sie strukturierte Informationen zu Ihren Artikeln senden. Shopware bietet zwar an den Produkt-Type zu bestimmen, nicht aber die Produkt-Kategorie. Durch die Google-spezifische Kategorisierung Ihre Produkte stellen Sie sicher, dass Ihre Produkte bei den richtigen Suchergebnissen ausgeliefert wird.

Anleitung

1. Google Kategorie setzen

Mit dem SEO Manager ab Version 1.0.12 gibt es in der Kategorie-Bearbeitung (Artikel -> Kategorien) ein neues Freitext-Feld mit dem Namen „Google Kategorie“. Wählen Sie für jede Ihrer Kategorien eine spezifische Google-Kategorie aus. Alle Artikel dieser Kategorie erhalten dann im Export die ID der spezifische Google-Kategorie, so dass Google weiß, welcher Google-Kategorien Ihre Artikel zuzuordnen sind.

2. Produktexport ergänzen

Um Ihre eventuellen eigenen Änderungen nicht zu überschreiben, haben wir uns dazu entschieden, dass Sie diesen Schritt selbst durchführen. Öffnen Sie im Backend den Google Produktsuche XML Produktexport.

Backend > Marketing > Produktexport > Google Produktsuche XML
(den Stift anklicken)

Klicke nun auf den Tab Template, ein Editor erscheint.

Suchen Sie jetzt diese Zeile:

<g:google_product_category>Wählen Sie hier Ihre Google Produkt-Kategorie</g:google_product_category>

Ändern Sie nur diese Zeile in

<g:google_product_category>{$sArticle.articleID|shopsGoogleCategory}</g:google_product_category>

Das war es auch schon. Vergessen Sie natürlich nicht den Produktexport von Google Produktsuche XML zu aktivieren.

Tipp

Sie können noch weitere Artikeldaten ganz leicht in die XML einfügen. Als Beispiel die EAN des Artikels. Füge Sie einfach unter der neu eingefügten google_product_category Zeile folgendes ein:

<g:gtin>{$sArticle.ean|escape}</g:gtin>

 

 

Updated on Dezember 1, 2016

Was this article helpful?